Thyson

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Alter: ca. Juni 2013 geboren
Rasse: Podenco
Farbe: rotbraun, weiss
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Charakter: Wenn man sieht, in welchem Zustand Thyson in die Arconatura kam, möchte man nicht glauben, dass es sich bei dem fröhlich grinsenden Rüden mit den leuchtenden Augen auf den Bildern, die vier Wochen später entstanden, um den gleichen Hund handelt. Der rot-weiße Podenco-Mischling mit dem lustigen unverwechselbaren Klecks mitten auf dem Kopf wurde von einem tierlieben Mann im Zentrum von Linares gefunden und unseren andalusischen Partnern übergeben. Thyson war so abgemagert, entkräftet und dehydriert, dass er sich kaum auf seinen eigenen Beinen halten konnte – und so standen seine ersten Wochen in den Händen unserer Freunde unter dem Motto „pflegen und päppeln“. Schnell legte der verschmuste, und für seine Rasse und sein Alter sehr ruhige und ausgeglichene, Rüde an Gewicht zu, das Fell begann seidig zu werden, die Augen bekamen einen vorwitzigen Schimmer und Thyson suchte täglich mehr den Kontakt zu seinen vierbeinigen Mitbewohnern und seinen zweibeinigen Rettern. Er ist sehr anhänglich und kontaktfreudig und mag es gar nicht, allein im Zwinger zu sein. Inzwischen ist Thyson vollkommen erholt, er hat einen fast normalen Körperbau für einen Laufhund (ein bisschen mehr darf er noch zulegen – aber lieber ein bisschen zu wenig als ein bisschen zu viel), er ist bestens ins Rudel integriert, liebt alle Menschen, die sich im Tierheim bewegen, er ist geimpft und gechippt, hat einen gültigen Reisepass – tja, jetzt fehlt nur noch eine passende Familie für den hübschen Gentleman. Thyson ist, bei aller Ruhe und Ausgeglichenheit, immer noch ein Podenco und braucht entsprechend Bewegung und Förderung. Langeweile ist der Todfeind dieser aufgeweckten und intelligenten Hunde und seinen zukünftigen Besitzern sollte das bewusst sein. Das bedeutet nicht, dass man Thyson den ganzen Tag bespaßen muss, aber Spaziergänge sollten entsprechend lang ausfallen, auch Joggen oder das Laufen am Fahrrad würde den sportlichen Jungen sicher begeistern (hierzu wäre natürlich aber erst eine Grundausbildung notwendig), Ballspiele sind immer eine geniale Beschäftigung und Spielen und Toben mit Kindern macht den goldigen Spanier bestimmt auch glücklich. Nach einem Tag mit genügend Bewegung und einer guten Portion Spaß ist Thyson dann auch im Haus ein ganz lieber Zeitgenosse, der bestimmt keiner Kuschelstunde abgeneigt ist. Und nach einer ruhigen Nacht werden Sie morgens mit dem charmantesten Lächeln geweckt, das man sich nur vorstellen kann, um in einen neuen quietschbunten, abenteuerlichen Tag an der Seite Ihres besten Freundes durchzustarten – gibt es einen besseren Grund, morgens die warmen Federn zu verlassen?
Beschreibung/Lebenslauf:

Wenn man sieht, in welchem Zustand Thyson in die Arconatura kam, möchte man nicht glauben, dass es sich bei dem fröhlich grinsenden Rüden mit den leuchtenden Augen auf den Bildern, die vier Wochen später entstanden, um den gleichen Hund handelt. Der rot-weiße Podenco-Mischling mit dem lustigen unverwechselbaren Klecks mitten auf dem Kopf wurde von einem tierlieben Mann im Zentrum von Linares gefunden und unseren andalusischen Partnern übergeben. Thyson war so abgemagert, entkräftet und dehydriert, dass er sich kaum auf seinen eigenen Beinen halten konnte – und so standen seine ersten Wochen in den Händen unserer Freunde unter dem Motto „pflegen und päppeln“. Schnell legte der verschmuste, und für seine Rasse und sein Alter sehr ruhige und ausgeglichene, Rüde an Gewicht zu, das Fell begann seidig zu werden, die Augen bekamen einen vorwitzigen Schimmer und Thyson suchte täglich mehr den Kontakt zu seinen vierbeinigen Mitbewohnern und seinen zweibeinigen Rettern. Er ist sehr anhänglich und kontaktfreudig und mag es gar nicht, allein im Zwinger zu sein.
Inzwischen ist Thyson vollkommen erholt, er hat einen fast normalen Körperbau für einen Laufhund (ein bisschen mehr darf er noch zulegen – aber lieber ein bisschen zu wenig als ein bisschen zu viel), er ist bestens ins Rudel integriert, liebt alle Menschen, die sich im Tierheim bewegen, er ist geimpft und gechippt, hat einen gültigen Reisepass – tja, jetzt fehlt nur noch eine passende Familie für den hübschen Gentleman.
Thyson ist, bei aller Ruhe und Ausgeglichenheit, immer noch ein Podenco und braucht entsprechend Bewegung und Förderung. Langeweile ist der Todfeind dieser aufgeweckten und intelligenten Hunde und seinen zukünftigen Besitzern sollte das bewusst sein. Das bedeutet nicht, dass man Thyson den ganzen Tag bespaßen muss, aber Spaziergänge sollten entsprechend lang ausfallen, auch Joggen oder das Laufen am Fahrrad würde den sportlichen Jungen sicher begeistern (hierzu wäre natürlich aber erst eine Grundausbildung notwendig), Ballspiele sind immer eine geniale Beschäftigung und Spielen und Toben mit Kindern macht den goldigen Spanier bestimmt auch glücklich. Nach einem Tag mit genügend Bewegung und einer guten Portion Spaß ist Thyson dann auch im Haus ein ganz lieber Zeitgenosse, der bestimmt keiner Kuschelstunde abgeneigt ist. Und nach einer ruhigen Nacht werden Sie morgens mit dem charmantesten Lächeln geweckt, das man sich nur vorstellen kann, um in einen neuen quietschbunten, abenteuerlichen Tag an der Seite Ihres besten Freundes durchzustarten – gibt es einen besseren Grund, morgens die warmen Federn zu verlassen?
 
Kontaktdaten

Organisation/Verein: Tierschutzverein-ARCA e.V.
Kontaktperson: Tatjana Fischer
Email: t.fischer@tierschutzverein-arca.de
Telefon: 0157/32564800 ab 18 Uhr
Webseite: tierschutzverein-arca.de/
Eingestellt am: 13.10.2017


generiert in 0.03 Sek.
powered and © by ZERGportal