Jochen

Geschlecht: Notfall/Welpe
Kastriert: Nein
Alter: *ca. Februar 2017
Rasse: Mischling
Farbe: hellbraun mit schwarz
Schulterhöhe: Angaben folgen
Standort: bei Athen
Beschreibung/Lebenslauf: Jochen – ein winziges Leben, das auf Schutz angewiesen ist... und doch gab es Menschen, die ihn sterben lassen wollten...

Unterstützung bei den Pensionskosten und der medizinischen Versorgung gesucht

*ca. Februar 2017 Sohn von Dafne - bei Athen/Hertha

05.09.2017: Jochen ist gewachsen und sehnt sich nach aktiven Menschen, die ihm die Welt zeigen...

Action - endlich Spielzeit!

Oh das gibts was Leckeres...

Wie jetzt Fotoshooting und stillhalten? So hab ich mir das nicht gedacht.

...und jetzt auch noch lächeln? Hey ich bin ein Junge - ich bin auch so schön!

Wenn ich dafür eigene Menschen bekomme, die mehr Zeit zum Spielen haben solls mir Recht sein.

Jetzt renn ich erst nochmal eine Runde mit meinen Geschwistern...

25.05.2017 Jochen fände es wunderbar, jetzt im eigenen Körbchen schlafen zu dürfen. Neue Fotos zeigen, was für ein süßes Familienmitglied einziehen würde ...

Wenn Sie eine Patenschaft für Jochen übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de


21.05.2017: Es gibt neue Fotos von Jochen. Er ist schon ganz schön gewachsen.

Wenn Sie eine Patenschaft für Jochen übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

********************

21.05.2017: In Sicherheit sein und Geborgenheit spüren dürfen...Jochen genießt jeden einzelnen Moment.


28.04.2017/ Es ist für uns schier unbegreiflich, dass es Menschen gibt, die einem so winzigen Lebewesen in die Augen schauen können, ohne Mitgefühl zu empfinden. Aber dort, wo der kleine Jochen geboren wurde, gab es weder Mitgefühl, noch Respekt... Nur abscheuliche Grausamkeit gegenüber Straßentieren.

Wenn Sie eine Patenschaft für Jochen übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

28.04.2017/ Sie sind Müll, bestenfalls Spielzeug für Kinder. Irgendwann landen sie an der Kette, oder werden entsorgt oder misshandelt. Wie oft haben wir von den Tierschützern von diesem Ort gehört und nicht wenige Hunde, die jetzt gerettet sind, kamen mit schweren Misshandlungen zu uns. Und als wir von Jochen und seinen 9 Geschwistern erfahren, die dort mit ihrer Mutter unter einem Müllcontainer liegen, ahnen wir bereits, was ihnen droht... (Unser Hilferuf vom 27.03.2017)

Die Hundemutter Dafne kennt die Tierschützerin schon länger. Doch immer war sie zu scheu, um sie einzufangen und kastrieren zu lassen. Ihre ersten Welpen wurden ihr von den Menschen dort weggenommen, um sie am Straßenrand zu verkaufen. An Menschen, die sie ebenso quälen werden, wie all die anderen Hunde, die als Notfall aus diesem Ort zu uns kamen. Und nun lag Dafne erneut mit 10 Welpen unter einem Müllcontainer.

Die einzigen, die Dafne und ihre Welpen beschützen, sind zwei junge Rüden: Victor und Fidel. Die Tierschützerin vermutet, dass sie die Väter der Welpen sind. Und einen Tag nachdem wir von der kleinen Hundefamilie erfahren, findet die Tierschützerin Victor mit einer tiefen Schnittverletzung.. Und als sie Victor versorgen will, drohen ihr einige Anwohner, dass sie die Welpen "entsorgen" werden.

Uns bleibt wenig Zeit, zu entscheiden. Für den kleinen Jürgen war es sprichwörtlich die Rettung in letzter Minute. Er ist in Sicherheit, untergebracht in einer Pension, gemeinsam mit seinen Geschwistern, seiner Mutter und seinen beiden Schutzengeln Victor und Fidel. Doch was er nun dringend braucht, sind Menschen, die von nun an für ihn da sind. Menschen, die ihm ein Zuhause schenken, das ebenso liebevoll ist, wie es seine Mutter ist...

Jochen und Jupp.. wie Zwillinge und ganz der Vater.

In der Pension kann Dafne endlich ausruhen. Aber sie kümmert sich liebevolle um ihre Welpen.

 
Kontaktdaten

Organisation/Verein: stray-einsame-vierbeiner e.v.
Kontaktperson: Melanie Bremer
Email: JuMBremer@t-online.de
Telefon: Handy: 01525 3334873
Webseite: www.stray-einsame-vierbeiner.de
Eingestellt am: 14.02.2018


generiert in 0.03 Sek.
powered and © by ZERGportal