Villa

Geschlecht: Notfall/Welpe
Kastriert: Nein
Alter: *ca. März/April 2017
Rasse: Mischling
Farbe: rehbraun mit schwarz
Schulterhöhe: Angaben folgen
Standort: Peloponnes
Beschreibung/Lebenslauf: Villa – saß mit ihrem Bruder Lobo verängstigt unter einem Auto

*ca. März/April 2017 - Peloponnes/Richard

15.10.2017: Wir haben neue Fotos von der süßen Villa erhalten. Villa und ihr Bruder Lobo sind ein Herz und eine Seele und wünschen sich so sehr ein liebevolles Zuhause.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Villa ist die etwas größere Schwester von Lobo. Die süße Villa ist ein Hundekind, das am liebsten mit anderen Hunden tobt - am allerliebsten mit ihrem Bruder Lobo!

Die kleine Maus ist zwar schon eine selbstbewußte Hundelady dabei aber sehr entspannt.Villa liebt alle und jeden. Menschen sind für sie toll - egal ob groß oder klein.

Glücklicherweise lebt Villa mit ihrem Bruder Lobo in einer Pflegefamilie, die ihr all die Liebe und Zuwendung geben, die diese kleinen Schätze brauchen. Das macht sie zu einem perfekten Familienhund.

Und dieser kleine Schatz ist schon stubenrein. Außerdem kennt sie bereits die Grundkommandos wie Sitz, Bleib etc.

Fehlt nur noch ein Traumzuhause. Da Villa und Lobo sehr aneinander hängen, wünschen sich die beiden ein gemeinsames Zuhause bei tollen Menschen. Das würde ihr Glück perfekt machen!


28.05.2017: Zwei winzig kleine Hundekinder, ängstlich aneinander gekuschelt unter einem parkenden Auto. Weit und breit keine Hundemutter…Richard kann nicht anders, er nimmt die beiden mit zu sich ins Haus. Doch hier können sie nicht bleiben, das steht fest.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de
Als Richard auf dem Weg nach Hause ist, hört er ein leises Winseln. Er versucht herauszufinden, wo es herkommt. Er schaut unter das Auto eines Nachbarn - und blickt plötzlich in zwei große ängstliche Augenpaare.
Richard sucht nach einer Hundemutter in der Nähe, obwohl alles darauf hinweist, dass die beiden Hundekinder ausgesetzt wurden.
Also nimmt er sie schließlich mit zu sich nach Hause.

Dort fühlen sich Villa und ihr Bruder Lobo sichtlich wohl – kein Hunger und keine Angst mehr, keine unheimlichen Straßengeräusche, dafür ein weiches Kuschelkissen und ein Dach über den süßen Köpfchen.

Doch Villa und Lobo brauchen dringend eine andere Unterkunft bzw. so schnell wie möglich eine Familie. Denn die Nachbarn beschweren sich über Richards eigene Hunde. Vor Kurzem musste er zudem Hector bei sich aufnehmen. Und nun noch die beiden Welpen …Richard hat Angst, dass bestimmte Nachbarn, die in Kürze ihre Sommerhäuser in der Straße beziehen, wieder damit drohen werden, seine Hunde zu vergiften.
Die kleine Villa ahnt von alledem nichts.

Sie glaubt sich in Sicherheit. Wir hoffen sehr, dass die kleine Blondine schnell eine Familie findet, bei der sie für immer in Geborgenheit ist.

Woher Villa und Lobo ihre Namen haben? Als wir Richard fragten, ob die beiden bereits Namen hätten, da hörte er gerade die Bachania Brasileiras No. 1 des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos. Und da Richard vor kurzem das Notfellchen Hector bei sich aufgenommen hat, gab er den beiden Mini-Notfellchen die Namen Villa und Lobo.

 
Kontaktdaten

Organisation/Verein: stray-einsame-vierbeiner e.v.
Kontaktperson: Melanie Bremer
Kontaktformular: Direktanfrage
Email: JuMBremer@t-online.de
Telefon: Handy: 01525 3334873
Webseite: www.stray-einsame-vierbeiner.de
Eingestellt am: 12.07.2018


generiert in 0.03 Sek.
powered and © by ZERGportal