Turbo

Geschlecht: Welpe/Rüde
Kastriert: Ja
Alter: ca. August 2017 geboren
Rasse: Labrador-Wasserhund-Mix
Farbe: schwarz, weiss
Schulterhöhe: ca. 51 cm
Beschreibung/Lebenslauf: Turbo kam auf die Welt, durfte einige Wochen bei seiner Mama liegen (vermutlich viel zu wenige) und dann begann für den unfassbar hübschen und lieben Labrador-Wasserhund-Mix die Hölle auf Erden. Seine Besitzer dachten wohl, ein Hund sei eine günstige Alarmanlage, und so banden sie den damals noch völlig unerfahrenen Welpen an ein kurzes Seil vor dem Fenster - und da stand Turbo dann. Verlassen und traurig wie der kleine Hund war, begann er wohl zu weinen und zu bellen - und man band ihm die Schnauze zu. Turbo verbrachte acht lange Monate damit, vor einem Fenster zu stehen, nicht zu spielen, nicht zu bellen, die Notdurft direkt unter sich zu verrichten und nur dann trinken zu können, wenn seine Folterer es ihm erlaubten. Dass dieses wundervolle Wesen immer noch in der Lage ist, Menschen zu vertrauen, zeugt von Turbos genialem Wesen und seiner Sehnsucht nach Zuneigung.

Als Dolmen Animal von Turbo erfuhr, informierte man die Polizei und befreite den dankbaren Rüden. Das Tierschutzgesetz hätte zwar nicht gegriffen, aber immerhin gab der Besitzer den Hund freiwillig ab, als er die Staatsgewalt auf Seiten der Tierschützer sah.

Turbo lebt jetzt in der Tierpension und entdeckt eine Welt, die für ihn gänzlich fremd ist. Er mag alle Menschen und spielt gern mit den vierbeinigen Bewohnern, aber er hält sich aus jedem Konflikt heraus. Ob er sich mit Katzen vertragen würde, wissen wir nicht genau, aber unsere Partner aus Huelva erzählen, dass er sich kaum für die Sofatiger interessiert, die immer mal wieder über den Hof flanieren.

Turbo hat ein aufgewecktes Wesen, aber er muss noch viel lernen und begreifen, er braucht Liebe und Geduld. Seine äußeren Narben sind schon verheilt, seine Seele wird das auch schaffen, aber es gibt deutliche Zeichen, dass Turbo seine schreckliche Vergangenheit noch nicht ganz hinter sich gelassen hat. Obwohl er schon seit Wochen unter anderen Hunden lebt, hat zum Beispiel noch niemand den Junghund bellen hören, zu tief sitzt das Wissen, dass Menschen nicht wollen, dass man Laut gibt, zu tief sitzt die Angst, dass der Strick wieder um das Maul gezurrt wird... Turbo sucht Menschen, die ihm zeigen, wie man Spaß hat, wie man tollt, spielt und dabei auch mal laut seine Freude verkündet, er wünscht sich Freunde und Familie und ein Leben, das ihm erlaubt, Teil eines Ganzen zu sein - und nie wieder vergessen zu werden.  
Kontaktdaten

Organisation/Verein: Tierschutzverein-ARCA e.V.
Kontaktperson: Ute Pasciak
Kontaktformular: Direktanfrage
Email: u.pasciak@tierschutzverein-arca.de
Webseite: tierschutzverein-arca.de
Eingestellt am: 12.07.2018


generiert in 0.03 Sek.
powered and © by ZERGportal