Benji

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Nein
Alter: geb. ca. 10/2016
Rasse: Podenco-Mischling
Farbe: Rotbraun mit Weiß
Schulterhöhe: ca. 40-45 cm
Behinderung: nein
Standort: Spanien/Andujar
Charakter: siehe Beschreibung
Beschreibung/Lebenslauf: Update 10.05.18

Benji ist der einzige von seinen Brüdern, der die Nähe von Menschen inzwischen nicht nur toleriert, sondern sie ganz gezielt sucht und auch genießt. Er kommt angelaufen, sobald man seinen Auslauf betritt, während sich Fuchur und Mogli lieber zurückziehen.

Der hübsche Rüde ist im allerbesten Alter und will endlich aus dem Refugio ausziehen. Mit anderthalb Jahren ist es allerhöchste Zeit, die Welt zu entdecken und die Tierheimzwinger hinter sich zu lassen. Benji muss natürlich noch viele Dinge lernen und auch werden ihn die vielen neuen Umwelteindrücke vielleicht erst einmal verunsichern, doch mit seinen Menschen an der Pfote wird er sich sicherlich gut einleben.

Als Jagdhundmischling wünscht sich Benji rassegerechte Beschäftigung und ein eingezäuntes Gelände, auf dem er herumflitzen darf, wenn er draußen nicht abgeleint werden kann.

Benji möchte so gerne sein Herz verschenken - darf er es Dir zu Füßen legen?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 21.09.17

Tja, da hat Benji sich gedacht, dass Menschen ja vielleicht doch gar nicht so schlimm seien und er doch einmal genauer gucken könnte, wer die Wesen sind, die ihm andauernd die Hände hinstrecken und ihn so freundlich ansprechen. Und einmal seine Skepsis überwunden, findet Benji Menschen inzwischen sogar richtig dufte.

Zeitweise scheint er sogar zu denken, ein Hund in der Größe eines Chihuahuas zu sein – anders ist es nicht zu erklären, dass er immer wieder versucht, auf den Schoß zu klettern. ;-)

Anders als seine Brüder hat Benji also den ersten Schritt getan und kann vom Kuscheln nicht genug bekommen. Wir sind sehr stolz auf seine Entwicklung und hoffen, dass auch Fuchur und Mogli sich bald von ihrem Bruder abschauen, dass wir Menschen nicht so gruselig sind, wie sie es bisher erlebt haben.

Wer schenkt unserem Schmusepodenco ein Zuhause?
-----------------------------------------------------------------------

Andújar, den 21.05.2017

Viel schlechter kann ein Start ins Leben wohl kaum sein: Unsere drei Podencobrüder Benji, Fuchur und Mogli sind auf der Straße geboren worden, ihre Mutter starb schon bald und sie haben – ganz auf sich gestellt – um ihr Überleben gekämpft. Menschen haben sie als unangenehme Wesen kennengelernt, denen man besser aus dem Weg gehen sollte.

Als Pilar und Freunde von ihr die jungen Rüden entdeckten, versuchten sie sie anzulocken. Da dies nicht gelang, brachten sie ihnen an jedem Tag Futter und Wasser. Dennoch konnten die drei Podis erst nach Wochen eingefangen werden – so groß ist ihre Angst vor uns Menschen.

Im Refugio sitzen Benji, Fuchur und Mogli immer beieinander und kuscheln liebevoll miteinander. Es ist wunderbar, sie so entspannt zu sehen. Menschen finden sie allerdings noch komisch. Vor allem Mogli zeigt keinerlei Anstalten, sich uns zu nähern, während Fuchur uns neugierig beäugt und Benji immerhin zum Schnuppern zur Hand kommt.

Die neuen Familien der drei müssen also viel Geduld mitbringen. Es wird Zeit brauchen, um das Vertrauen der hübschen Rüden zu gewinnen, und sie an ihre neue Umgebung zu gewöhnen, wird sicherlich ebenso behutsam vonstattengehen müssen. Ein furchtloser Ersthund würde Benji, Fuchur und Mogli das Einleben vermutlich erleichtern, ist jedoch keine Vermittlungsvoraussetzung.

Wenn Sie Interesse an Benji haben und sich vorstellen können, einen ängstlichen Podenco bei sich aufzunehmen, kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert ( wenn sie im erforderlichen Alter sind ), entwurmt, mit EU-Heimtierausweis, getestet auf MMK und mit Sicherheitsgeschirr in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch, mit Tierschutzvertrag und nach Eingang der kompletten Schutzgebühr.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
Kontaktdaten

Organisation/Verein: Vergessene-Pfoten e.V.
Kontaktperson: Eileen Mohr
Kontaktformular: Direktanfrage
Email: e.mohr@vergessene-pfoten.de
Telefon: 0731 - 40388016
Webseite: www.vergessene-pfoten.de
Eingestellt am: 12.07.2018


generiert in 0.01 Sek.
powered and © by ZERGportal