Alvin

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Alter: ca. 5,5 Jahre
Rasse: Podenco- Mix
Farbe: hellbraun
Schulterhöhe: ca. 45 - 50 cm
Beschreibung/Lebenslauf: Als ich Alvin kennen gelernt habe, war er erst wenige Tage im Tierheim in Spanien und noch dabei sich zurecht zu finden. Deshalb gibt’s im Augenblick nur eine kurze Beschreibung von dem nicht ganz kniehohen Podenco-Mix. Bevor ich wirklich was zu seinem Charakter sagen kann, muß er sich ja erst mal akklimatisieren.
Der Tierarzt, der Alvin zwischenzeitlich geimpft, gechipt und kastriert hat schätzt, daß er etwa Anfang 2013 geboren ist. So verhält er sich auch.
Alvin steht – obwohl er neu war – mit allen vier Pfoten mitten im Leben. Er weiß, wie der Hase läuft. Er kennt die guten Seiten und die weniger schönen.
Alvin weiß, daß Menschen wundervoll kraulen können. Aber er hat auch erlebt, daß Zweibeiner schlechte Laune haben können, die sie dann am Hund auslassen.
Von daher ist er kein wilder Draufgänger, der sofort auf jeden Menschen zustürmt. Nein, er checkt erst mal die Lage, wie denn heute die Laune so ist. Wenn er sicher ist, daß ihm niemand weh tut, dann kommt er.
Genau so verhält er sich auch gegenüber seinen Artgenossen. Wenn der Chef im Rudel was „sagt“, dann ordnet er sich unter und akzeptiert das. Aber er setzt sich auch durch und versucht sich einen sicheren Stand im Rudel zu erarbeiten.
Von daher kann ich sagen, daß Alvin die Hundesprache perfekt spricht, sozialisiert ist und sich in ein Rudel zu integrieren weiß.
Rassetypisch ist von einem ausgeprägten Jagdtrieb auszugehen. Alvin war hat auch jeden Grasbüschel untersucht, um sicher zu gehen, daß sich nicht doch irgendwo eine Maus oder eine Ratte versteckt hat.
Die Jagd war ihm wichtiger als der Kontakt zu mir.
Aus dem Verhalten, das er zeigt schließe ich, daß er sein bisheriges Leben bei einem Jäger verbracht hat.
Auf den Menschen geprägt, aber nicht wirklich willkommen.
Das Gefühl erwünscht zu sein, muß Alvin erst entwickeln.
Aber wenn er begreift, daß er einfach „da“ sein darf, ohne Leistung bringen zu müssen… Wenn er vertraut, daß Mensch ihm nicht mehr weh tut, sondern ihn einfach liebt.
Wenn er merkt, daß er unbekümmert und sorgenfrei den Rest seines Lebens verbringen darf…
In diesem Moment wäre ich gerne dabei.
Sie auch?
Wenn Sie Alvin adoptieren möchten, dann schreiben Sie mir eine Mail.
Natürlich werde ich ihn vorher noch mal im Tierheim in Poio besuchen, so daß ich dann mehr von ihm und über ihn erzählen kann. Mein nächster Aufenthalt dort ist schon geplant, der Flieger ist gebucht.
Vielleicht war ich auch mittlerweile schon dort, habe aber noch nicht die Zeit gefunden, Alvins Text zu aktualisieren.
Wenn Sie denken, Sie haben ein passendes Körbchen für Alvin frei, dann beschreiben Sie doch einfach sich, den Rest Ihrer Familie und Alvins Leben bei Ihnen. Diese „Rudelbeschreibung“ schicken Sie an die: info@koerbchen-gesucht.de
Mein Name ist übrigens Steffi Ackermann. Ich lebe in Zülpich (30 Minuten südlich von Köln), bin regelmäßig in Spanien und werde gegebenenfalls auch Alvins Reise nach Deutschland organisieren.
Jetzt freue ich mich erst mal darauf von Ihnen zu lesen.

Auf unserer Homepage www.koerbchen-gesucht.de werden viele „allgemeine Fragen“ beantwortet. Außerdem ist der Vermittlungsablauf ausführlich geschildert. Sie finden weitere Fotos, Videos, Infos zum Thema Gesundheit, Berichte über das Tierheim in Spanien, und, und, und…
 
Kontaktdaten

Organisation/Verein: Körbchen gesucht
Kontaktperson: Steffi Ackermann
Kontaktformular: Direktanfrage
Email: info@koerbchen-gesucht.de
Telefon: 02252 / 834 456
Webseite: www.koerbchen-gesucht.de
Eingestellt am: 09.11.2018


generiert in 0.02 Sek.
powered and © by ZERGportal